Me gusta

Liebe LeserInnenschaft,

so lange es sie noch gibt, will ich auch schnell ein Rezept mit Roten Rüben posten, nämlich eine Rote Rüben-Quiche. Wirklich sehr gut und man kann sie warm oder kalt essen.

Dazu benötigt ihr:

1 Portion Topfen-Öl-Teig (das Rezept dazu gibts hier)IMG_4233
250ml Hafersahne
3 mittelgroße Rote Rüben
80g Ziegenkäse
1 Ei
Gewürze (Thymian, Rosmarin, Petersilie, Salz, Pfeffer)

Zunächst werden die Roten Rüben weich gekocht, geschält und in Scheiben geschnitten. Die Form wird mit dem Topfen-Öl-Teig ausgelegt und blind gebacken (etwa 15 Minuten bei 180°C Ober- und Unterhitze). Die Hafersahne wird mit dem geriebenen Ziegenkäse, dem Ei und den Gewürzen gut gemischt. In die Form mit dem Topfen-Öl-Teig legt ihr die Rote Rüben-Scheiben hinein und übergießt alles mit der Hafersahne. Das ganze wird dann bei etwa 180°C Ober- und Unterhitze gebacken, bis der die Sahne fest geworden ist (etwa 40 Minuten).

Mein zweites Rezept ist entstanden, als ich mich gefragt habe, was ich wohl mit all den Äpfeln mache. Also gibts Apfelmus. Dazu sind folgenden Zutaten nötig:

1kg ÄpfelIMG_4238
1 halbe Zitrone
100ml Wasser

Die Äpfel werden entkernt und geschält und in Stücke geschnitten. Die Zitrone wird geviertelt (Kerne so weit wie möglich entfernen) und zusammen mit den Äpfeln und dem Wasser gekocht, bis die Äpfel weich sind. Dann entfernt ihr die Zitrone und püriert das ganze mit dem Stabmixer. Das Apfelmus ist jetzt schon fertig und kann nochmals kurz aufgekocht werden und dann in saubere und sterile Gläser gefüllt werden. Die Gläser werden auf den Kopf gestellt und können so abkühlen. So ist das Apfelmus länger haltbar.

Ich habe bei diesem Rezept extra keinen Zucker verwendet, weil es so sehr fruchtig schmeckt und die Äpfel, die ich eingekocht habe, auch sehr süß waren.

Ich wünsche Euch ein gutes Gelingen!

Advertisements

Rübezahl

Weil ja noch Winter ist, hab ich heute zwei Rezepte mit Wurzelgemüse.

Das Erste ist ein Rote Rüben-Risotto.

Für 2 Portionen braucht man:

1 große oder 2 kleine Rote RübenIMG_3521
1 kleine Tasse Risotto Reis
1 kleine Zwiebel
ca. 0,5 Liter klare Gemüsesuppe
geriebener Käse (ich nehme statt Parmesan einen nicht so lange gereiften Ziegenkäse, weil der auch einen intensiveren Geschmack hat)
Salz, Pfeffer
Öl

Die Roten Rüben werden geschält und in kleine Würfel geschnitten, ebenso wird die Zwiebel klein geschnitten.
In einer Pfanne wird die Zwiebel kurz angebraten und der Reis und die Roten Rüben dazu gegeben. Dann wird mit einem Schöpfer die Suppe langsam zugegeben. Am Anfang vielleicht 2 Schöpfer und dann wird umgerührt und gewartet, bis die Suppe vom Reis aufgesogen ist, dann wird immer wieder 1 Schöpfer Suppe dazu gegeben und rühren, bis der Reis weich ist. Die Kunst dabei ist, dass nicht so viel Suppe dazu gegeben wird, dass sie am Ende nicht mehr aufgesogen werden kann, darum ist es klug, immer weniger dazuzugeben, wenn man merkt, dass der Reis schon weicher ist und nicht mehr so schnell die Flüssigkeit aufsaugt.

Am Ende werden Salz, Pfeffer und der geriebene Käse untergemengt und violá, ist das Risotto fertig. Gut dazu passt Salat (Rucola, Vogerlsalat, grüner Salat,…).

Das nächste Rezept geht wirklich einfach. Es ist geschmortes Wurzelgemüse mit Schafskäse.

Man braucht für eine große Portion:

IMG_3528

2 Pastinaken
1 Süßkartoffel
1 mittelgroße Rote Rübe
2 Karotten
ein Viertel Hokkaido Kürbis (weil ich den übrig gehabt hab)
Schafkäse
Rucola oder Vogerlsalat
Gewürze (Thymian, Rosmarin, Salz, Pfeffer)
Öl

Die Pastinaken, Süßkartoffel, Rote Rüben und Karotten werden geschält und in kleine Würfel geschnitten. Der Hokkaido wird gewaschen und auch in kleine Würfel geschnitten (wenn die Schale halbwegs schön ist, muss er nicht geschält werden). Das Gemüse wird in eine Auflaufform gegeben, mit den Gewürzen und Öl vermengt und bei 180°C im Ofen für etwa 30 Minuten geschmort, bis alles weich ist (man kann zur Probe mit dem Messer rein stechen). Dazwischen mische ich das Gemüse mit einem Löffel immer wieder durch.

Wenn es fertig ist, brösle ich den Schafkäse darüber und gebe  den gewaschenen Salat dazu und mische alles durch und schon ist es fertig!